Tagebuch 2018 (5)

Mittwoch, 14 November 2018 00:00

Es kann jedem passieren ...

Es kann jedem passieren ... ob Hunde- oder Katzenhalter, ob Tierschutzhund oder Hund vom Züchter, ob Tiere, die erst kurz in der Familie leben oder Tiere, die schon seit Jahren in ihrer Familie leben. Ein Schreckmoment, ein Knall, ein Angriff eines anderen Hundes, ein Sturz, ein Unfall, jagdlich motiviertes Entlaufen und vieles mehr .... plötzlich ist Ihr Tier weg.

Hier möchten wir wertvolle Tipps geben, sollte der Ernstfall passieren.

Hunde vermisst - so gehen Sie vor

1. Erstmaßnahmen
Zunächst sollten Sie selbst oder eine vertraute Person für wenigstens 20 Minuten dort bleiben, wo Sie Ihren Hund verloren haben. Prüfen Sie anschließend die Möglichkeit, dass Ihr Hund zum geparkten Auto oder auch nach Hause gelaufen ist. Dann sollte er Zugang zu Haus und Garten haben.

2. Tiersuche-Notfallkette einleiten
Bleibt die Erstmaßnahme ohne Erfolg, informieren Sie folgende Anlaufstellen und hinterlassen Sie in jedem Fall eine Rückrufnummer:
- TASSO-Haustierregister
- Polizei regional
- Jäger, Forstamt, Tierheime
- Tierärzte und Tierkliniken, regionaler Rundfunk und Autobahnmeisterei
- Tiersuchhunde alarmieren
- für PetGuard-Kunden: +49 (0)89 / 55987-8439,
- K-9 Hotline: +49 (0)173 / 979 66 66
TIPP: Denken Sie daran, immer eine Rückrufnummer zu hinterlassen, denn die einzelnen Anlaufstellen sind nicht untereinander vernetzt!

3. Begleitende Maßnahmen, wenn ihr Tier bereits länger weg ist
Bewährt haben sich Flyer, die in jedem Fall ein aktuelles Tierfoto, Ihre Kontaktdaten und den Ort, an dem das Tier entlaufen ist, enthalten. Nutzen Sie dazu am besten die Hilfe auf www.tasso.net. Sie finden hier eine praktische Vorlage. Beachten Sie bitte, dass Sie die Flyer nur mit Erlaubnis anbringen dürfen, sprechen Sie also die zuständigen Behörden, die Ladenbesitzer oder Praxen direkt an. Weitere Möglichkeiten bieten die sozialen Netzwerke, so gibt es beispielsweise bei Facebook einige regionale und überregionale Gruppen, die sehr gut vernetzt sind. Es ist erfahrungsgemäß sinnvoll, wiederholt bei Tierheimen, Jäger und Forstamt und Polizei nachzufragen.
Achtung: Bleiben Sie trotzdem vorsichtig mit Ihren privaten Daten, um Betrügern keine Angriffsfläche zu bieten. Nutzen Sie hier den TASSO-Kontakt – TASSO-Hotline für den Notfall: >☎ +49 (0) 6190 – 93 73 00!

4. Tiersuche mit Suchhunden
Suchhunde können die Spur eines Tieres wie Hund, Katze oder auch andere aufnehmen und verfolgen. Als Ergebnis der Tiersuche wird das entlaufene Tier entweder direkt gefunden oder es wird das Gebiet, in dem es sich aufhält, eingekreist oder zumindest die Stelle bezeichnet, wo ein evtl. Aufenthaltsort ist oder die Spur endet. Ausschlaggebend für den Erfolg bei der Tiersuche ist ein qualitativ ausreichender Referenzgeruch, weswegen eine Geruchsquelle zur Verfügung gestellt werden muss. Dieser Individualgeruch darf nicht durch Dritte kontaminiert sein, sollte also von keinem angefasst und nicht mit anderen Tieren in Kontakt kommen. Insbesondere geeignet sind:
- das Halsband, Geschirr oder die Innenseite eines Mäntelchens
- Kot, Fell oder Haare
- die Decke aus der Box oder dem Körbchen
- Spielzeug oder Bürste

Schon aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen das PetGuard-Haustierschutzpaket für Hund und Katze: Genießen Sie das umfangreiche Schutzpaket aus professioneller Hilfe und Beratung, aber auch umfassende Versorgung bei Unfall oder Tod des Tierhalters. Selbstverständlich profitieren Sie bei der Tiersuche und Rückholung, Sie können auf eine 24h-Notruf-Hotline sowie die K-9® Suchhundestaffel bauen.


Sonntag, 01 Juli 2018 00:00

Monte hat ein neues Zuhause

Monte hat dank Ihrer Hilfe endlich sein Zuhause gefunden!

 

Unser sensibelchen Monte hat nun auch sein Zuhause gefunden.

Herzlichen Dank an alle die uns bei Monte mit Geldspenden so toll unterstützt haben.

An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich bei Marion für ihre

liebevolle Betreuung von Monte bedanken.

 

Der Verein Tierische Lichtblicke e.V. bedankt sich nochmals recht  lich für Ihre Spenden!

Freitag, 22 Juni 2018 00:00

Wasserversorgung im Refugio

Spendenfahrt unter dem Motto „Wasserversorgung für das Refugio“

Vom 08.08.2018 – 15.08.2018 werden Kurt und Helmut wieder ins Refugio zu unseren Freunden Martina & Lambert Hagen fahren um sie bei ihren täglichen Arbeiten tatkräftig zu unterstützen. Unsere diesjährige Spendenfahrt steht ganz unter dem Motto „Wasserversorgung für das Refugio“.

Neben dem Futter und Medikamente ist das Thema Wasserversorgung ein wichtiger Bestandteil, ohne die ein solches Projekt, wie es Martina und Lambert Hagen über viele viele Jahre schon verwalten, nicht möglich wäre.


Samstag, 10 Februar 2018 00:00

Ausreisetag 09/10.02.2018

Natürlich macht der Tierschutz auch nicht "Halt" an einem

"närrischem Fasnetswochenende"

 

Begrüßen möchten wir Euch dennoch mit einem kräftigen:


Samstag, 13 Januar 2018 00:00

Ausreisetag 12/13.01.2018

An diesem Wochenende war unser 1. Ausreisetag im neuen Jahr 2018

Wie immer waren unsere Schützlinge wieder sehr gut vorbereitet für diese lange Reise von Spanien nach Deutschland.

6 Fellnasen konnten wir somit wieder eine Starthilfe in ein neues und glückliches Leben ermöglichen.